Günstiges Wohnen im Wohnprojekt „Alte Mühle“ in Schwarzautal

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Trotz Regenwetter, glückliche neue Mieter in der Wohnanlage „Alte Mühle“ in Schwarzautal. Trotz Regenwetter, glückliche neue Mieter in der Wohnanlage „Alte Mühle“ in Schwarzautal.

von Hannes Krois
Das Leben in der Gemeinde Schwarzautal hat einen großen Mehr­wert. Einerseits ist die Ver­kehrs­anbindung mit dem Auto nach Graz, Feldbach und Leibnitz nahezu perfekt. Weiters ist Schwar­zautal mit dem großen Freizeit- und Le­bens­bereich der idyllischen Schwarzau Natur pur. Das blieb nicht unerkannt. So ent­wickelt sich die Großgemeinde Schwarzautal immer stärker zur Lebens-Ge­meinde.
Durch entspre­chende Initiativen der Gemeinde mit Bürgermeister Alois Trummer, wurde gemeinsam mit der Siedlungsgenossenschaft Rottenmanner das moderne Wohnungsprojekt „Alte Mühle“ ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Wohnhausanlage mit 27 Wohneinheiten. Geförderte und demnach leistbare Wohnungen zwischen 51 und 83 m2 entsprechen voll der Nachfrage. Qualitativ hochwertige Ziegel-Baustruktur in­k­lusive Personenlift. Totale auto­freie Zone im Innenhof. Viele Grünflächen und idyllische Erho­lungsplätze unter Einbindung der alten Holzbalken der alten Mühle.
Mit dabei der wunderbare Bach mit einer Rad- und Fußgängerbrücke. Für die Autos stehen überdachte Stellplätze zur Verfügung.
Dieser Tage fand die offizielle Schlüsselübergabe für neun Wohnungen statt. Dabei nahm Rottenmanner-Geschäftsführer Mag. Mario Kleissner ein wichtiges Thema in den Mund. Nämlich den nachbarschaftlichen Respekt zu all den Menschen, mit denen man Tür an Tür lebt. Wenn irgendwas nicht passen sollte, dann einfach das Gespräch suchen. Und nicht gleich zum Rechtsanwalt rennen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"