Frau in der Wirtschaft traf Technik auf höchster Präzision

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(vorne:) Gerald und Andrea Resch, Obfrau Silvia Reindl mit WKO-Referentin Manuela Weinrauch (h.r.) und ihrem Team. (vorne:) Gerald und Andrea Resch, Obfrau Silvia Reindl mit WKO-Referentin Manuela Weinrauch (h.r.) und ihrem Team.

Über 30 Unternehmerinnen erleb­ten unter der Führung von Andrea und Gerald Resch den Weg von der Idee zum Prototypen in einer Erlebnistour. Ein über 200 Jahre altes Bauernhaus wurde als Seminar­stand­ort umgebaut und lässt die Besucherinnen über alte Handwerks­kunst staunen und in eine Welt eintauchen, in der jedes Objekt ein Unikat war. Im Anschluss erlebt man die wachsenden Möglichkei­ten und den rasanten Fortschritt der Technik mit einzigartigen Maschinen. Die in Glojach gefertigten Prototypen finden Anwendung in Automobilindustrie und Medizintechnik sowie in der Musikindustrie und in zahlreichen anderen Bereichen. Im Jahr 2000 nebenberuflich ge­gründet, sind heute rund 50 Mit­arbeiter und Lehrlinge, vorwiegend aus der Region, im Unternehmen beschäftigt. Die Resch GmbH - ein Paradebetrieb im kleinen Ort Glojach - verblüfft und beeindruckt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"