Startschuss für die Aids-Hilfe Bezirkstour Weiz unter dem Motto „Ich will es wissen!“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) NAbg. Bgm. C. Stark, Mag. M. Rupp, LR Mag. C. Drexler, Bgm. E. Eggenreich, BH Dr. R. Taus. (v.l.:) NAbg. Bgm. C. Stark, Mag. M. Rupp, LR Mag. C. Drexler, Bgm. E. Eggenreich, BH Dr. R. Taus.

Vor Kurzem wurde in der Bezirkshauptmannschaft Weiz der Startschuss für die Bezirkstour unter dem Motto „Ich will es wissen!” gesetzt. Bezirkshauptmann Dr. Rüdiger Taus lud zur Pressekonferenz mit Landesrat Mag. Christopher Drexler, NAbg. Bürgermeister Christoph Stark (Gleisdorf), Bürgermeister Erwin Eggenreich (Weiz) und Mag. Manfred Rupp (Aids-Hilfe Steiermark). In ihren Statements bedankten sich die Vertreter des Bezirks und der Städte bei der Aids-Hilfe Steiermark für die Initiative und bevorstehenden Veranstaltungen im Bezirk.
Landesrat Drexler betonte, dass die Titel der Vorträge in Weiz und Gleisdorf „AIDS! Geht uns das noch was an?” gut gewählt sind, da sie dazu ermutigen, die Infektion mit diesem Virus nicht zu verharmlosen und dazu einladen, sich gut zu informieren. Neben guten Informationen ist auch ein niederschwelliges anonymes Testangebot auf HIV sehr wichtig. Denn so können Infektionen früh gefunden und rechtzeitig mit der Therapie begonnen werden. Mag. Manfred Rupp, Leiter der Aids-Hilfe Steiermark erklärt, dass eine rasche und erfolgreiche Therapie ein annähernd normales Leben mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung ermögliche.
In Gleisdorf und Weiz hängen Red Ribbons an prominenten Stellen und viele Gemeinden des Bezirks haben Fahnen der Aids-Hilfe Steiermark als Zeichen der Solidarität im Kampf gegen HIV / Aids angebracht. „Die Zahl der HIV-Neudiagnosen ist in der Steiermark zuletzt gestiegen. Noch immer wird die Dia­gnose in vielen Fällen gestellt, wenn das Immunsystem bereits angegriffen ist. Die Aids-Hilfe Steiermark ist eine wichtige Anlaufstelle, was die Beratung und Bewusstseinsbildung rund um das Thema HIV und Aids angeht. Ich bin der Aids-Hilfe Steiermark, gemeinsam mit den zahlreichen MultiplikatorInnen vor Ort, äußerst dankbar für ihre Arbeit und ihrem Kampf gegen HIV-Infektionen sowie Aids-Erkrankungen. Mit der Bezirkstour ‘Ich will es wissen!’ können wir gemeinsam mehr Bewusstsein in die ganze Steiermark bringen”, so Gesundheitslandesrat Mag. Christopher Drexler.
Die Bezirkstour dauert noch bis zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember an. Ärzte im Bezirk werden eingeladen, verstärkt HIV-Tests in ihren Ordinationen anzubieten.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"