Ortsreportage Grafendorf

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Johann Handler ist seit 20 Jahren Bürgermeister. Johann Handler ist seit 20 Jahren Bürgermeister.

Grafendorf ist eine lebenswerte, kinderfreundliche Wohngemeinde mit hervorragender Infrastruktur

Wohnbau und Infrastruktur
„Wir wollen uns als Wohngemeinde etablieren und bieten dafür eine hervorragende Infrastruktur an“, so der Grafendorfer Bürgermeister Johann Handler, dem auch die Kinderbetreuung ein besonde­res Anliegen ist. „Von der Kin­der­krippe bis hin zum Kindergarten, zur Volksschule und Neuen Mittelschule, alle mit Ganztagesbetreuung, sind wir sehr gut auf­gestellt“. Übrigens: Grafendorf hat sich für die Zertifizierung als kinder- und familienfreundliche, lebenswerte Gemeinde beworben. Kürzlich wurde auch ein Kindergartenneubau für weitere drei Kindergruppen eröffnet. Somit hat Grafendorf nun einen fünfgruppigen Kindergarten und eine Kinderkrippe.
Auch der Wohnbau hat in Grafendorf Priorität. So wird Personen und Familien, die sich in Grafendorf ansiedeln wollen, ein komplettes Service geboten. Dieses beinhaltet die Vermittlung von aufgeschlossenen Bauplätzen bzw. von Mietkauf- und Eigentumswohnungen. So wurde in den letzten Jahren ein großes Gebiet mitten im Ortszentrum komplett als Wohnbaugebiet aufgeschlos- sen. Hier wurde Platz für 18 Einfamilienwohnhäuser geschaffen, wovon die Hälfte bereits vergeben ist. Weiters werden derzeit auf diesem Wohngebiet 10 Mietkaufwohnungen, und in der Folge auch einige Reihenhäuser errichtet. Interessenten können sich jederzeit mit dem Marktgemeindeamt Grafendorf in Verbindung setzen (Tel.: 03338/2262).
Zur Infrastruktur gehören auch eine Apotheke, ein Allgemeinmediziner, ein Zahnarzt und eine Frauenärztin. Weiters ein Kauf­haus, eine Fleischerei, Friseure und verschiedenste weitere Dienstleistungsbetriebe. Auch wirtschaftlich ist die Marktgemeinde sehr gut aufgestellt. Rund 120 Gewerbebetriebe bieten über 1.000 Arbeits- plätze an.
Im touristischen Bereich ist Grafendorf sehr gut aufgestellt. Vom Urlaub am Bauernhof bis hin zu einigen Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben wird den Erholungssuchenden so einiges geboten.
Breitbandausbau auch im Gewerbegebiet Seibersdorf
Das Gewerbe- und Industriegebiet in Seibersdorf wird derzeit komplett an das Breitbandinternet angeschlossen. Im Ort Gra­fendorf steht den Betrieben und privaten Haushalten Breitbandinternet bereits zur Verfügung.
Sehr viel inves­tiert die Marktgemeinde in den Straßenbau. So wurden die Schulstraße im Ortskern und die Stambachstraße neu ausgebaut und asphaltiert und die Leitungen erneuert.
Dreifaches Jubiläum in Grafendorf
In der Marktgemeinde Grafendorf gab es kürzlich ein dreifaches 20-Jahr-Jubiläum zu feiern. Mag. Alois Puntigam-Juritsch wirkt hier seit 20 Jahren als Pfarrer, Franz Thaller ist seit 20 Jahren Direktor der örtlichen Raiffeisenbank und Johann Handler leitet seit 20 Jahren als Bürgermeister die Geschicke der Marktgemeinde.
Gefeiert wurde vor Kurzem an einem Sonn­tag, wo nach dem Kirchgang die drei Jubilare die Bevölkerung zu Freibier und sonstigen Getränken einluden. Musikalisch umrahmt wurde die Jubiläumsfeier von der Marktmusikkapelle Grafendorf.
Gemeindewappen
Die Steiermärkische Landesregierung hat der Marktgemeinde Grafendorf am 1. August 1964 ein eigenes Wappen verliehen. Wegen der Gemeindezusammenlegung verlor das Wappen mit 1. Jänner 2015 seine offizielle Gültigkeit.
Die Wiederverleihung erfolg- te mit Wirkung vom 10. Jänner 2016. Die Wappenbeschreibung lautet: „In silbernem Schild ein roter Greif.“

3-faches Jubiläum: Bgm. Handler, Dir. Thaller und Pfarrer Mag. Puntigam-Juritsch (v.l.).
Das Ortszentrum mit der Pfarrkirche und der Musikschule.
Im Ortszentrum von Grafendorf wurde ein neues Wohngebiet erschlossen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"