Der Künstler Kurt Pieber rückt den „Fokus der Zeit” in den Mittelpunkt

Artikel bewerten
(1 Stimme)
(v.l.:) Kultur-Guru Horst Horvath, Autor Rudolf Hochwarter, Künstler Kurt Pieber und Bgm. LAbg. Georg Rosner. (v.l.:) Kultur-Guru Horst Horvath, Autor Rudolf Hochwarter, Künstler Kurt Pieber und Bgm. LAbg. Georg Rosner.

Vor Kurzem wurde im Rathaus Oberwart die Ausstellung „Im Fokus unserer Zeit” vom heimischen Künstler Kurt Pieber eröffnet. Bgm. LAbg. Georg Rosner begrüßte die vielen Kunstinteressierten, darunter auch Kultur-Guru Horst Horvath sowie den Autor Rudolf Hochwarter, die Wissens­wertes über den Künstler treffend übermittelten. Für eine musikalische Begleitung sorgten Sarah und Laura Molnar aus Oberwart (ZMS Oberwart). Kurt Pieber zeigt in dieser Ausstellung 5 Tonsäulen (welche die Volksgruppen Juden, Roma, Ungarn, Kroaten und Deutsche symbolisieren) und 11 Bilder mit Motiven der Bezirkshauptstadt. Pieber zeigt darin Blitzlichter-Einblicke und Blicke vom Ober- und Unterturm. Diese Fotos wurden überblendet und mit Ölkreide übermalt, Gesichter verpixelt. Ausstellungsdauer ist bis April 2019.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"