Vortrag von Philosoph Strasser

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) G. Wiesenhofer (Lykam), Philosoph P. Strasser, R. Schreiner. (v.l.:) G. Wiesenhofer (Lykam), Philosoph P. Strasser, R. Schreiner.

Bis auf den letzten Platz besetzt war jüngst die Stadtbücherei in Hartberg, wo der bekannte Philo­soph Peter Strasser eine Kostprobe aus seinem Buch „Ist Religion Krieg” gab und anschließend mit den Anwesenden diskutierte. In seinem Buch stellt Strasser die Frage, ob der Kampf der Kulturen unvermeidlich sei, solange reli­giös­-extremistische Strömungen aktiv blieben. Die jüngsten Konflikte im Nahen Osten und isla­mistische Attentate mitten in Europa machen die Frage aktueller den je. Für ihn ist es wichtig, die Tradition des religiösen Universalismus zu stärken.

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"