Altes Kaindorfer Gemeindeamt ist nun Wohn- & Geschäftshaus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Wirtschaftstreibenden des „Hauses 157” mit LAbg. H. Lang (2.v.r.). Die Wirtschaftstreibenden des „Hauses 157” mit LAbg. H. Lang (2.v.r.).

Nach einer einjährigen Bauzeit wurde das ehemalige Kaindorfer Gemeindeamt und Feuerwehrhaus generalsaniert, umgebaut und zu einem Wohn- und Geschäftshaus umfunktioniert. In diesem Haus mit behindertengerechten Zugang sind nun zwei Mietwohnungen, eine ­öffentliche Bücherei und sieben Wirtschaftstreibende untergebracht.
Kürzlich ging die feierliche Eröffnung des „Hauses 157” über die Bühne. Dazu konnte Bgm. Ing. Thomas Teubl neben der zahlreich erschienenen Bevölkerung auch LAbg. Hubert Lang und den ehemaligen WKO-Obmann Sigi Brei­ner mit Gattin willkommen heißen. Nach den Ausführungen von Karin Ammerer nahm Pater Joseph Mangalan die Segnung des Gebäudes vor. LAbg. Hubert Lang überbrachte Grüße des Landeshauptmannes und gratulierte zur gelungenen Generalsanierung.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"