Fünf Gemeinden bilden die Wirtschaftsregion Hartberg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
LH-Stv. Mag. Schickhofer mit den Bürgermeistern und Mitarbeitern. LH-Stv. Mag. Schickhofer mit den Bürgermeistern und Mitarbeitern.

Die fünf Gemeinden Grafendorf, Greinbach, Hartberg, Hartberg-Um­gebung und St. Johann in der Haide haben sich in der Wirt­schafts­region Hartberg zusammen­geschlossen. Ziel ist es, bestehende Betriebe bei deren Expansion zu unterstützen und neue Betriebe in der Region anzusiedeln.
87 Hektar an hochwertigen Industrie- und Gewerbeflächen stehen für neue Betriebsansiedelungen zur Verfügung. Über einen Zeitraum von drei Jahren wird diese regio­nalpolitische Initiative zusätzlich vom Land Steiermark und der EU mit einer knappen halben Million Euro unterstützt. „Die Stärkung der Regionen ist mein Herzensanlie­gen. Daher freue ich mich, dass die Wirtschaftsregion Hartberg mit den beteiligten Gemeinden jetzt voll durchstarten kann”, so LH-Stv. Mag. Michael Schickhofer im Rahmen seines Besuches jüngst in der Wirtschaftsregion.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"