Neues Heizwerk der BioEnergie Pischelsdorf wurde eröffnet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter mit Obmann Werner Strempfl (5.v.l.) sowie Aufsichtsrat-Vorsitzender Karl Kutschera (7.v.l.). Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeiter mit Obmann Werner Strempfl (5.v.l.) sowie Aufsichtsrat-Vorsitzender Karl Kutschera (7.v.l.).

Das ehemalige Heizwerk der Bio­Energie Pischelsdorf war ursprüng­lich im Gewerbepark Pi­schelsdorf untergebracht.
Dort war der Platz allerdings zu klein geworden. Aufgrund der vielen Anschlüsse in den letzten Jah­ren, konnten die beiden Heizkessel den gestiegenen Wärmebedarf nicht mehr abde­cken. Daher wurde über einen Neu­bau nachgedacht. Nach einer sehr langen Planungs­phase und einem aufwendigen Ge­nehmigungsverfahren konnte mit dem Bau des neues Heizwerkes im Sommer 2016 begonnen werden.
Das neu er­richtete Heizwerk (Kos­tenpunkt rund 4 Millionen Euro) ist bereits seit dem Frühjahr im erfolgreichen Probebetrieb. Kürz­lich erfolgte im Rahmen eines Ta­ges der offenen Tür die offizielle Er­öffnung. Die Anlage ist am neu­esten Stand der Technik und durch effiziente Rauchgasreinigung gibt es keine Umweltbelastung.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"