Das Weinmuseum Moschendorf wird zur Touristik-Drehscheibe

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Spatenstich für die neue Informationsdrehscheibe für die Kellerstöckl und Touristik-Angebote der Region: LH Niessl & LR Dunst (Mitte). Spatenstich für die neue Informationsdrehscheibe für die Kellerstöckl und Touristik-Angebote der Region: LH Niessl & LR Dunst (Mitte).

Interegg-Projekt: Touristische Nutzung soll Erhaltung der Kellerstöckl im Südburgenland gewährleisten.

Ein grenzüberschreitendes Inte­regg-Projekt soll die Erhaltung der kulturhistorisch bedeutenden Kel­lerstöckl des Südburgenlandes und der angrenzenden Region Vasi Hegyhát durch touristische Nut­zung gewährleisten.
Ein Zubau bei der Gebiets­vino­thek Südburgenland im Weinmuseum Moschendorf soll als Koordinationsstelle sowie als Informations- und Buchungszentrale dienen.
Kürzlich erfolgte in Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Niessl, Agrarlandesrätin Verena Dunst, der Obleute des Naturparks in der Weinidylle (als Projektträ­ger) und der Weinidylle Südburgenland sowie den Vertretern von RMB und der Naturpark-Gemeinden der symbolische Spatenstich. Das Projekt ist auf drei Jahre anbe­raumt. Die Kosten belaufen sich auf rund 984.000 Euro; auf das Burgenland entfallen 593.000 Euro, von denen 85 Prozent von der EU und 15 Prozent den Naturparken getragen werden. Bestandteil des Projektes ist auch eine Buschenschank-App.
„Ziel dieser Initiative ist es, eine Partnerschaft zwischen den Besit­zern der Kellerstöckl, den Weinbauern, bäuerlichen Direktvermarktern, der Gastronomie, insbe­sondere der Buschenschenken, und allen weiteren touristischen Akteuren und Dienstleistern der Region zu etablieren”, betonte Landeshauptmann Hans Niessl.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"