Erfolgs-Zwischenbilanz der Sparkasse, Region Oststeiermark

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Kommunikations-Chefin Birgit Pucher und Sparkassen-Regio­nalleiter Dir. Manfred Plank bei der Zwischenbilanz. (v.l.:) Kommunikations-Chefin Birgit Pucher und Sparkassen-Regio­nalleiter Dir. Manfred Plank bei der Zwischenbilanz.

Im Rahmen einer Pressekonfe­renz im „Wirtshaus zur Hofstubn” in Pischelsdorf präsentierten Spar­kassen Regionalleiter Dir. Manfred Plank und die Leiterin der Kon­zernkommunikation, Birgit Pucher, eine äußerst positive Zwischenbilanz der Steiermärkischen Spar­kasse der Region Oststeiermark.
So betreut die Sparkasse in der Region Oststeiermark in insgsamt 15 Filialen, mit einem Kundenvo­lumen von 2,77 Milliarden Euro 70.234 KundInnen. „Mit unseren 120 hochmotivierten Mitarbeiter­Innen können wir bestens Service bieten. Außerdem kann unser Kundenstock mit George, dem mo­derns­ten und mobilsten Banking Österreichs, unsere Bankdienst­leis­tungen modern, einfach und orts­unabhängig in Anspruch neh­men”, so Dir. Manfred Plank.
Besonderen Wert legt die Steiermärkische Sparkasse auch auf die Unterstützung gemeinnütziger Projekte im sozialen und im kulturellen Bereich sowie in den Sparten Wissenschaft und Ausbildung. Einer der Schwerpunkte in der Oststeiermark liegt zurzeit auf dem Projekt „Big Brothers - Big Sisters”, für das sich noch Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren melden können. Ziel der regelmäßigen Treffen, mit ehren­amtlich tätigen Erwachsenen (Mentoren), ist die Steigerung des Selbstvertrauens und der Selbstän­digkeit der Kinder.
Infos unter www.bigbrothers-bigsisters.at.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"