LH Hans Niessl überreichte „Volkskulturpreis” in Oberschützen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
LH Hans Niessl überreichte den „Volkskulturpreis Burgenland” beim Schulfest in Oberschützen. LH Hans Niessl überreichte den „Volkskulturpreis Burgenland” beim Schulfest in Oberschützen.

Im Jahr 2012 hat LH Hans Niessl den „Burgenländischen Volkskulturpreis” gestiftet. Damit sollen Ein­zelpersonen, Gemeinschaften oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um die Erhaltung und Pflege des traditionellen Kulturgutes bemühen, darüber hinaus auch krea­tive und nachhaltige Ak­zente setzen, die der Belebung und Weiterent­wicklung von Volkskultur im Burgenland dienen.
Der mit 3.000 Euro dotierte Hauptpreis ging heuer an das Land­technik Museum St. Michael, die beiden Förderpreise zu je 1.500 Euro wurden an die „Konzept Archivarbeit”, Klasse 8M, Musikgymnasium Ober­schützen bzw. an das Musical in Mjenovo - Junge Initiative Kroa­tisch Minihof - vergeben. Die Überreichung der Volkskulturpreise erfolgte durch LH Hans Niessl im Musikgymnasium in Oberschützen.
Die Idee zum Landtechnik Museum wurde vor 25 Jahren vom pensionierten Maschinenhändler Josef Matisovits aus St. Michael bei Güs­sing geboren. Umgehend wurde der Verein „Historische Landmaschinen Burgenland” gegründet, ein Jahr später konnte das Museum bereits eröffnet werden.
Beim Projekt „Konzept Archivarbeit” der Klasse 8M des Musikgymnasiums Oberschützen ging es um die Sichtung von alten Handschriften aus dem burgenländischen Volkslied-Archiv und deren Trans­kription und Eingabe in den PC mittels Notenschreibprogramm. Dabei mussten sich die 16 Schüler mit der Kurrentschrift vertraut machen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"