Bereits 120 Gemeinden setzen auf das „Jugendtaxi Burgenland”

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Karl Kornhofer (Raiba Oberwart), Alois Ecker (Energie Bgld.), Bgm. LAbg. Georg Rosner, Martin Horvath (Spartenobmann Transport & Verkehr), Patrick Poten (Obmann der Fachgruppe Taxi). (v.l.:) Karl Kornhofer (Raiba Oberwart), Alois Ecker (Energie Bgld.), Bgm. LAbg. Georg Rosner, Martin Horvath (Spartenobmann Transport & Verkehr), Patrick Poten (Obmann der Fachgruppe Taxi).

Die Wirtschaftskammer Burgenland hat im Jänner 2017, gemeinsam mit der Burgenländischen Lan­desregierung das Projekt „Jugendtaxi Burgenland” ins Leben gerufen. Mit der Stadtgemeinde Oberwart setzen bereits 120 Ge­meinden auf dieses Erfolgsmodell.
Bürgermeister LAbg. Georg Rosner freut sich über die Teilnahme seiner Stadt am Projekt „Jugendtaxi”: „Vor allem im länd­lichen Raum ist es wichtig, dass Jugend­liche sicher, flexibel und günstig unterweg sein können. Das Projekt ‘Jugendtaxi’ bietet dazu den pas­senden Rahmen. Wir arbei­ten in der Stadtgemeinde Oberwart schon viele Jahre mit unseren Taxi­unternehmen zusammen. Bürger­Innen jeden Alters können für den innerstädtischen Verkehr Taxigut­scheine erwerben. Ich freue mich, dass nun für unsere Jugendlichen mit dem ‘Jugendtaxi’ die Mög­lich­keit besteht, auch über die Stadtgrenzen hinaus sicher und zeitlich unabhängig unterwegs zu sein.”
Im Rahmen dieses Projekts werden ermäßigte Taxigutscheine von den Gemeinden an die Jugend­lichen ausgegeben. Träger der Aktion sind die burgenländischen Ge­meinden sowie die Taxiunter­neh­merInnen.
„Wir sind vom Erfolg der Aktion überwältigt! Die Akzeptanz bei den Jugendlichen ist enorm. Ein großer Dank gilt den teilneh­men­den Gemeinden, der Landes­re­gie­rung, allen Sponsoren und den Taxi­unternehmen”, freut sich Martin Horvath, Obmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirt­schaftskammer Burgenland.
Die Energie Burgenland versteht sich als Leitbetrieb mit gesell­schaft­licher Verantwortung und för­dert junge BurgenländerInnen. Das Unternehmen legt großen Wert auf Sicherheit, die auch in der Ener­gieversorgung einen immens hohen Stellenwert hat.
Und auch Raiffei­sen unterstützt das Jugendtaxi und den Verein Mobiles Burgenland seit 2011.
Die Ausgabe der mit 5 Euro do­tierten Jugendschecks übernimmt die Gemeinde, die durch einen Ge­meindestempel den Jugendscheck quasi aktiviert. Dieser dient dann als Zahlungsmittel für die Fahrt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

soj buch vom plattensee bis zur mur von paul puntigam

nostradamus praesentation

zeitreise

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"