Bereits 120 Gemeinden setzen auf das „Jugendtaxi Burgenland”

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Karl Kornhofer (Raiba Oberwart), Alois Ecker (Energie Bgld.), Bgm. LAbg. Georg Rosner, Martin Horvath (Spartenobmann Transport & Verkehr), Patrick Poten (Obmann der Fachgruppe Taxi). (v.l.:) Karl Kornhofer (Raiba Oberwart), Alois Ecker (Energie Bgld.), Bgm. LAbg. Georg Rosner, Martin Horvath (Spartenobmann Transport & Verkehr), Patrick Poten (Obmann der Fachgruppe Taxi).

Die Wirtschaftskammer Burgenland hat im Jänner 2017, gemeinsam mit der Burgenländischen Lan­desregierung das Projekt „Jugendtaxi Burgenland” ins Leben gerufen. Mit der Stadtgemeinde Oberwart setzen bereits 120 Ge­meinden auf dieses Erfolgsmodell.
Bürgermeister LAbg. Georg Rosner freut sich über die Teilnahme seiner Stadt am Projekt „Jugendtaxi”: „Vor allem im länd­lichen Raum ist es wichtig, dass Jugend­liche sicher, flexibel und günstig unterweg sein können. Das Projekt ‘Jugendtaxi’ bietet dazu den pas­senden Rahmen. Wir arbei­ten in der Stadtgemeinde Oberwart schon viele Jahre mit unseren Taxi­unternehmen zusammen. Bürger­Innen jeden Alters können für den innerstädtischen Verkehr Taxigut­scheine erwerben. Ich freue mich, dass nun für unsere Jugendlichen mit dem ‘Jugendtaxi’ die Mög­lich­keit besteht, auch über die Stadtgrenzen hinaus sicher und zeitlich unabhängig unterwegs zu sein.”
Im Rahmen dieses Projekts werden ermäßigte Taxigutscheine von den Gemeinden an die Jugend­lichen ausgegeben. Träger der Aktion sind die burgenländischen Ge­meinden sowie die Taxiunter­neh­merInnen.
„Wir sind vom Erfolg der Aktion überwältigt! Die Akzeptanz bei den Jugendlichen ist enorm. Ein großer Dank gilt den teilneh­men­den Gemeinden, der Landes­re­gie­rung, allen Sponsoren und den Taxi­unternehmen”, freut sich Martin Horvath, Obmann der Sparte Transport und Verkehr der Wirt­schaftskammer Burgenland.
Die Energie Burgenland versteht sich als Leitbetrieb mit gesell­schaft­licher Verantwortung und för­dert junge BurgenländerInnen. Das Unternehmen legt großen Wert auf Sicherheit, die auch in der Ener­gieversorgung einen immens hohen Stellenwert hat.
Und auch Raiffei­sen unterstützt das Jugendtaxi und den Verein Mobiles Burgenland seit 2011.
Die Ausgabe der mit 5 Euro do­tierten Jugendschecks übernimmt die Gemeinde, die durch einen Ge­meindestempel den Jugendscheck quasi aktiviert. Dieser dient dann als Zahlungsmittel für die Fahrt.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"