„Gesunde Region Vorau” als Vorbild für die Steiermark & NÖ

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) LR Mag. Christopher Drexler, Gesundheitskoordinator Patriz Pichlhöfer und Bgm. Mag. Bernhard Spitzer. (v.l.:) LR Mag. Christopher Drexler, Gesundheitskoordinator Patriz Pichlhöfer und Bgm. Mag. Bernhard Spitzer.

Die Gesunde Region Vorau mit ihrem Pionierprojekt „Gesundheitsförderung im ländlichen Raum durch einen Gesundheitskoordinator” gilt als Vorbild für die bestmögliche Verankerung der Gesundheitsförderung und Prävention. Dieses bisweilen einzigartige Projekt in der Steiermark ermöglicht der Bevölkerung einen erleich­ter­ten Zugang zu unterschiedlichsten Angeboten zum Erhalt und För­de­rung der Gesundheit. Ein Hauptaugenmerk in der Arbeit von Gesundheitskoordinator Patriz Pichlhöfer liegt auf der Zusammenarbeit und Vernetzung mit bestehenden AkteurInnen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich.
Der niederösterreichische Ge­sund­heits- und Sozialfonds - Initiative „Tut gut!” - startete gemeinsam mit dem Land Niederösterreich den Universitätslehrgang „Regionale/r Gesundheitskoordinator/in” an der Donau Universität Krems. Dieser Lehrgang wurde mit Hilfe von Gesundheitskoordinator Patriz Pichl­höfer konzipiert, wobei er auch als Lehrender in dieser Ausbildung mitwirken wird.
Allen an Gesundheitsförderung und Prävention interessierten Personen aus einer niederösterreichi­schen „Gesunden Gemeinde” wird seit dem Frühjahr die Chance geboten, an diesem - bisher österreichweit noch nicht vorhandenen - Universitätslehrgang teilzu­neh­men. Dieser zielt auf eine nachhaltige Stärkung der Gesundheit aller GemeindebürgerInnen ab.
Der Universitätslehrgang vermittelt interdisziplinäres Wissen aus der Gesundheitsförderung und Prävention im Allgemeinen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"