Aktueller Tierschutz-Tätigkeitsbericht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck und LR Anton Lang. (v.l.:) Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck und LR Anton Lang.

Gemeinsam mit dem zuständigen LR Anton Lang präsentierte die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck jüngst im Medienzentrum Steiermark ihren aktuellen Tätigkeitsbericht.
„Der nun vorgelegte Bericht zeigt einmal mehr die umfassenden Tätigkeiten, die von der steirischen Tierschutz­ombudsstelle im Interesse unserer Tiere durchgeführt wurden. Mein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserer un­er­müd­lich für das heimische Tierwohl kämp­fenden Tierschutz-Ombudsfrau Bar­bara Fiala-Köck und ihrem Team. Tierschutz hat für mich als Landesrat oberste Priorität”, unterstrich Anton Lang. Die Komplexität der Fragen, die an die Ombudsstelle gerichtet werden, stellt eine große Herausfor­derung dar. Im vergangenen Jahr wurden 410 Verfahren eingebracht. Rund 330 Anfragen wurden schrift­lich beantwortet und zusätzlich 344 An­zeigen über tier­quälerische Hand­­lungen be­schäf­tigten die Ombuds­stelle. Bei 196 Fällen wurden tatsächlich Tier­schutz­­über­tretungen festge­stellt. Die rund 330 Anfragen betra­fen sämtliche Berei­che der Tierhaltung. Stolz ist Fiala-Köck auf den ersten Halsbandfolder. Und so wird Fiala-Köck nicht müde, weiter Respekt gegenüber Tieren einzufordern.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"