Diese Seite drucken

Der Abwasserverband Bezirk Jennersdorf wählte neuen Vorstand

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
LAbg. Bernhard Hirczy mit Obmann-Stellvertr. Harald Fuchs. LAbg. Bernhard Hirczy mit Obmann-Stellvertr. Harald Fuchs.

Bei der Mitgliederversammlung des Abwasserverbandes (AWV) Bezirk Jennersdorf wurde von den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden der Bezirke Jennersdorf und Güs­sing ein neuer Vorstand ge­wählt. Dabei wurden folgende Personen einstimmig gewählt: Bgm. Fabio Halb (Naturparkgde. Mühlgraben), Bgm. Willibald Herbst (Gde. Weichselbaum), LAbg. Bernhard Hirc­zy (Vertreter Therme Loi­persdorf), Bgm. Franz Josef Kern (Marktgde. St. Martin/­Raab), Bgm. Andrea Reichl (Marktgde. Deutsch Kalten­brunn), Bgm. Helmut Sampt (Naturpark- und Marktgde. Minihof-Liebau), Ing. Regina Schramek-March (Vertreter der Industriepartner), Bgm. Mario Trinkl ( Gde. Königsdorf), GF KR Werner Unger ­­(Vertreter des Businessparks Heiligen­kreuz/L.), Bgm. Ma­nuel Weber (Marktgde. Ru­ders­dorf) und Vize-Bgm. DI Dieter Wirth (Gde. Königsdorf). „Der Abwasserverband be­steht aus 14 burgenländischen Mitgliedsgemeinden der Be­zirke Jennersdorf und Güssing sowie aus den Betrieben Vos­sen, Sattler, Therme Loipersdorf, Lenzing und dem Businesspark Heiligenkreuz. Im März wird aus den elf ge­wählten Vorstandsmitgliedern der Obmann und sein Stell­vertreter gewählt”, erklärte Obmann LAbg. Hirczy. Im Vorstand nicht mehr vertreten ist Harald Fuchs aus Rudersdorf. Er war über 25 Jahren lang als Obmann-Stell­vertreter tätig und hat sich stets konstruktiv in die Verbandsarbeit eingebracht. Ihm gilt ein großer Dank!