JVP Schnitzer-Schnöll präsentieren neue Achse für neue junge Politik

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) LGF Stephan Schneider, LO LAbg. Lukas Schnitzer, GS Laura Sachslehner, BO NRAbg. Stefan Schnöll, NRAbg. Martina Kaufmann und Bgm. Stefan Hold. (v.l.:) LGF Stephan Schneider, LO LAbg. Lukas Schnitzer, GS Laura Sachslehner, BO NRAbg. Stefan Schnöll, NRAbg. Martina Kaufmann und Bgm. Stefan Hold.

Gemeinsam mit Vertretern aller politischen Ebenen stellte die Junge ÖVP Steiermark die Initiative „Unser Österreich. Unsere Steiermark. Unsere Gemeinden.” vor. Im Mittelpunkt steht die Bündelung aller politischen Ebenen - Bund, Land und Gemeinden, um eine starke politische Achse für ein zukunftsfittes Hartberg-Fürstenfeld zu schaffen.
Ziel ist es, durch die Initiative die Interessen unserer Region noch schneller und stärker an die politi­schen Verantwortlichen im Parlament weiterzutragen. Im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld leben rund 33.000 Personen unter 35 Jahren. Aktuell gibt es 62 VP-Gemeinderäte unter 35. Um die starke Achse auf allen politischen Ebenen zu stärken, ist es ein klares Ziel, die Anzahl der Gemeinderäte unter 35 Jahren bei der nächsten Wahl 2020 zu erhöhen.
„Wir wollen der Motor für Veränderung sein. Die Steiermark liegt mit einer Forschungs- und Ent­wicklungsquote von 5,16 Prozent bereits im europäischen Spitzenfeld. Eine Schlüsselrolle dabei hat der flächendeckende Ausbau von Breitbandinternet. Erst vor kurzem wurde die landeseigene Breitbandgesellschaft gegründet. Das zeigt, dass wir in der Steiermark bereits am richtigen Weg sind und der Breitbandausbau der Landespolitik ein großes Anliegen ist. Hier müssen wir alle an einem Strang ziehen, um rasch unsere Region mit einem zeitgemäßen, schnellen Internet zu versorgen. Schnelles Internet ist die Grund­voraussetzung für einen Zukunftsstandort und ermöglicht Unter­nehmen sich auch im ländlichen Raum anzusiedeln”, erläuter JPV Landesobmann LAbg. Lukas Schnitzer.
„Die Steiermark soll auch in Zukunft ein Teil eines starken Europas der Regionen sein. Europa und eine umfassende Sicherheitsvorsorge vor Ort sind not­wendig, um weiterhin eine starke Region garantieren zu können”, so Schnitzer.
Weitere Ziele der JVP sind eine Attrakivierung des dualen Ausbildungssystems durch ein Maßnahmepaket, die Forcierung von flächendeckenden Kinderbetreuungsmöglichkeiten und ein Strategieplan für eine moderne Infrastruktur für den ländlichen Raum.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"