Stubenberg am See ging in die Testphase mit „Blackout Übung“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Testphase bei der FF Stubenberg mittels einer „Blackout Übung“. Testphase bei der FF Stubenberg mittels einer „Blackout Übung“.

In der Gemeinde Stubenberg am See wurde eine allumfassende „Blackout Vorsorgeplanung“ - für die Möglichkeit eines großflächigen Stromausfalls - gemacht. Da­mit ist sie die erste Gemeinde in Österreich, die eine Blackout Vorsorge mit Sonnenstrom hat.
Kürz­lich wurde der Blackout Vorsorgeplan auf seine Praxistaug­lich­keit hin getestet. Dafür wurde bei der Übung die gleiche Lage simuliert, wie sie beim Blackout auftritt. Weiters getestet wurde auch die Kommunikation über den Behördenfunk und das Zusammenspiel der Einsatzkräfte mit dem Krisenstab der Einsatzleitung.
Am Schluss der Blackout Übung konnte die Einsatzleitung, bestehend aus Bürgermeister Ing. Alexander Allmer, dem Feuerwehrkommandanten HBI Matthias Haider und OBI Ing. Nikolaus Schweighofer, ein sehr positives Resümee ziehen. Alle Aufgaben wurden von den zahlreich teil­genommenen Einsatzkräften der FF Stubenberg, so wie geplant, bestens gelöst.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"