„First Responder“ im Feldbacher BSZ sorgen für schnelle Hilfe

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Im Bundesschulzentrum freut man sich über die neue Ausrüstung. Im Bundesschulzentrum freut man sich über die neue Ausrüstung.

Ab sofort sind fünf „First Res- ponder“ vom Roten Kreuz direkt in den Schulalltag im Bundes- schulzentrum in Feldbach inte- griert. Drei Lehrer und zwei Schülerinnen – alle ausgebildete Rettungs- bzw. Notfallsanitäter – können so schnelle erweiterte Hilfe leisten. Der passende Notfallrucksack, der vom Land Steiermark zur Verfügung gestellt wird und ca. 1000 Euro kostet, wurde feierlich an die Schuldirektoren übergeben. Über 1.800 Mal wird das Rote Kreuz jährlich zu steirischen Schulen gerufen. Die Einsätze variieren stark, gehen vom Krampfanfall, Kollaps bis hin zum gebrochenen Finger. „Die First Responder haben das nötige Know-how und nun auch die richtige Ausrüstung und können damit die Zeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte überbrücken“, so Landesrettungskommandant Dr. Peter Hansak.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"