Altausseer Kirtag hatte höchsten Kultstatus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bierzeltchef ABI Werner Fischer eröffnete traditionell den 56. Altausseer Kirtag. Die freiwilligen Helfer leisteten 8.200 Arbeitsstunden. Bierzeltchef ABI Werner Fischer eröffnete traditionell den 56. Altausseer Kirtag. Die freiwilligen Helfer leisteten 8.200 Arbeitsstunden.

von Hannes Krois
Wieder einmal stand ganz Altaussee traditionell am ersten Samstag, Sonntag und Montag des September ganz im Zeichen des Kirtags. Der Altausseer Kirtag und das Narzissenfest sind die ganz großen Veranstaltungen mit extremen Kultfaktor in der beschaulichen Gemeinde im steirischen Salzkammergut.
Der 56. Altausseer Kirtag war mit bombigen Kaiserwetter am Wochenende ein unglaubliches Spektakel und ein Riesenerfolg. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee, deren Angehörige und die zahlreichen Helfer hatten allerbeste Arbeit erbracht. Schon beim Aufbau des traditionellen Zeltes mit den hölzernen Verstrebungen. Besonders aber dann an den drei Veranstaltungstagen.
Traditionell eröffnete Bierzeltchef ABI Werner Fischer am Samstag den 56. Altausseer Kirtag. Als Eröffnungsgast mit dabei Oberösterreichs Landeschef Josef Pühringer. „Salzbaron“ Hannes Androsch verweilte im VIP-Kammerl hinter der Grillerei. Mit der Musi startete auch der Verkauf des köstlichen Festbieres. Über 600 Fässer Bier aus der Falkensteiner Brauerei bei Lienz (Lizenzbrauerei Gösser) hatte man aus der Ruhepause im Salzstollen geholt. Ein teuflisch gutes Festbier. Dazu die herrlichen Grillhendln vom Holzkohlengrill, die Bratwürstel und die geräucherten See-Saiblinge.
Am Samstag mischten sich unter die unzähligen Gäste auch zahlreiche Wiener, die vom Zirbenschnaps begeistert waren. Am Sonntag trafen nachmittags wieder „die Ebenseer“ ein, die wie immer einen stundenlangen Anmarsch auf sich genommen hatten.
Die Kirtag-Besucher reizen Kult & Tradition dieses berühmtesten Kirtages Österreichs. Und dazu kommen an: Kein Tanzboden, keine Lautsprechermusik, kein Eintrittspreis, allerbestes Bier und Speisen und eine Riesengaudi. Die Freiwillige Feuerwehr Altaussee unter HBI Christian Fischer ist seit 1961 der Kirtag-Veranstalter. Die Freiwillige Feuerwehr Altaussee ist finanziell höchst betucht und führt mit dem „Schneiderwirt“ ein eigenes Gasthaus in Altausee, das allerdings an den drei Kirtagstagen geschlossen hat!

Die kultige Stimmung und die Qualität von Bier und Essen begeisterte die Besucher.
Kirtagbilanz: 10.000 Portionen Grillhendln, 9.000 Portionen Würstel und 21.000 Semmeln.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"