Süd Ost Journal

Mit spitzer FederHängematten ab, Luftmatratzen auslassen, Liegestühle weg! Wer zahlt weiterhin alles? Bislang konnten Österreicher an den sandigen Stränden von Tunesien und Mallorca über Monate hinweg dem traditionellen mitteleuropäischen Winter entfliehen. Schön und gut. Doch jetzt ist die bislang hochgepriesene soziale Wirtschaftsordnung am buchstäblichen Sand. Es geht sich halt einmal nicht aus, wenn das Sozialsystem Frührentner „erzeugt“, die ausschließlich Waren aus Fernost in den Billigläden kaufen. Die kommunistische Wirtschaftsmacht China hat mittlerweile Europa überholt. In Sachen Wirtschaftsleistung. Was ist das für eine Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder? Was ist Österreich für ein Land in 50 Jahren, wenn weiterhin alle Schleusen für Flüchtlinge aus aller Welt geöffnet sind. Die armen traurigen Augen all dieser Flüchtlingskinder sind höchst schmerzend. Im Irak zerstören die Islamisten das gesamte System. Zurück in die Steinzeit ist das Gebot. Die Amerikaner mit ihrem grenzwertigen Bush haben im Vorfeld alles ruiniert, was zu zerstören noch war. Amerika ist bislang der reichste, aber auch der dümmste Staat der Welt. Und mittlerweile pfeifen die Chinesen auf Amerika, das in Europa lediglich für sich strategische Standorte finden wollte. Kriegsstrategisch wohlgemerkt! Die Amerikaner kämpfen zeitlich mit den Chinesen um die hochwertigen Rohstoffe in Afrika. Unter unmenschlichen Umständen arbeiten die Menschen in den Minen in Afrika. Für die Produktion der Handys in Fernost. Für unseren zeitweiligen Luxus in der Facebook- und Internet­welt dahin zu sinieren.Die Zukunftsforscher haben insgesamt für die nächsten Jahrzehnte Europa das wirtschaftliche Licht ausgeblasen. In der Realität wandern irgendwelche Produktionen von Österreich irgendwo hin. Aus Kosten- und Wettbewerbsgründen. Unsere Politiker haben uns unser Weltbild und unsere Zukunft verschleiert. Mit Steuergeldern wurde zwischenzeitlich die anscheinende Problematik rund um „die Wurst“ finanziert. Für unsere Kinder selbst ist die Suppe sehr fragwürdig. Die Politiker der Gegenwart laufen lediglich auf Stimmengewinn. Das wird unserer Republik keinesfalls nützen, sondern sie für zukünftige Generationen zerstören. Wie es die damalige Allianz schon 1921 wollte. Es ist fraglich, ob es Österreich in dieser heutigen Struktur in 50 Jahren überhaupt noch gibt. Egal, das Klima und das Wetter bleiben gleich. Was im Lande herrscht, wird wohl etwas anderes sein.Sprechen unsere Nachkommen dann überhaupt noch Deutsch? Das entzieht sich wohl meiner lebensfähigen Reichweite. Ich hoffe, liebe Leserinnen und Leser um Ihr Nachdenken. Tragen Sie Ihren Teil bei, daß unser Land in unserer Kultur über nächste Generationen erhalten bleibt. Dafür wurden in der  Vergangenheit Kriege gefochten und schlußendlich auch verloren...

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.