Freiw. Feuerwehr Wallendorf war 5500 Stunden im Einsatz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Christoph und Markus Karner, Philipp Freudenthaler wurden befördert. Christoph und Markus Karner, Philipp Freudenthaler wurden befördert.

Unlängst hielt die FF-Wallendorf (Bezirk Jennersdorf) ihre Jahres- hauptdienstbesprechung ab. Es wurde auf ein arbeitsreiches Jahr 2017 Rückschau gehalten. Die Wehr rückte zu 8 Einsätzen aus. Von den Feuerwehrmitgliedern wurden insgesamt rund 5500 Arbeitsstunden freiwillig und unentgeltlich aufgewendet. Aus dem Lehrgangsprogramm der LFS Burgenland wurden von 17 Feuerwehrmitgliedern 18 Lehrgänge besucht. Alleine dafür wurden 465 Stunden an Freizeit aufgebracht. Mit den beiden Einsatzfahrzeugen wurden insgesamt 3032 Kilometer zurückgelegt. Die 6 Feuerwehrjugendmitglieder erreichten 11 Leistungsabzeichen bei den verschiedenen Bewerben auf Bezirks- und Landesebene.
Bereits im abgelaufenen Jahr 2017 wurde Marietta Wailand als derzeit zweite Frau in die Wehr aufgenommen.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"