Diese Seite drucken

Klimaschutzinitiative „Blackout-Vorsorge“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Innovationszentrum W.E.I.Z.: Energiespeicher im scharfen Test. Innovationszentrum W.E.I.Z.: Energiespeicher im scharfen Test.

Weiz lädt die Bevölkerung ein zur:

Kostengünstigen Sonnenstrom im Alltag zu haben und bei einem Blackout nicht im Dunkeln zu sitzen, das gibt es nun und ist jetzt technisch möglich! Mit der Installation eines Blackout-resistenten Energiespeichers und einer Photovoltaikanlage schützen Sie das Klima und haben gleichzeitig eine Blackout Vorsorge, so wie es die Bürogebäude des Innovationszentrums W.E.I.Z. bereits haben!

Die Stadtgemeinde Weiz unterstützt das Pariser Klimaabkommen und startet nun die „Klimainitiative Sonnenstrom mit Blackout Vorsor­ge“. Dazu lädt die Stadtgemeinde die Bevölkerung zum Mitmachen ein. Es werden Blackout-resistente Energiespeicher mit Photovol­taik­anlage von der Stadtgemeinde Weiz gefördert. Förderungen dafür gibt es auch vom Bund und vom Land Steiermark.
Immer mehr Menschen wollen einen Beitrag zum Klimaschutz leis­ten. Aber auch das Thema Blackout-Vorsorge und die Nachfrage nach einer praxisfähigen Blackout-Lösung gewinnen bei den Behörden, Firmen und Institutionen, aber auch bei Privatperso­nen stetig an Bedeutung. Auch Sie können nun mitmachen, Klima schützen und gleich­zeitig Vorsorge treffen. Im Innovationszentrum W.E.I.Z. wurde ge­mein­sam mit den Firmen EOS Po­wer Solutions und D.E.U.S. Consultig ein Blackout-resistenter Energiespeicher mit Photovoltaik­an­lage und einem innovativen En­er­gie-Managment-System entwi­ckelt und installiert. Dort wird der er­zeugte Photovoltaikstrom zu 100 Pro­zent eigen genutzt, die erzeugte Kilowattstunde kostet ca. 13 Cent. Besichtung der Anlage ist nach Ver­einbarung möglich. Mit dieser Kombination kann je­der Bürger zur Ei­genversorgung auch jene Energie erzeugen, die man braucht, um bei einem länger andauernden Strom­ausfall (Blackout) nicht im Dunkeln zu sitzen. Die Energieagentur im Innovationszentrum W.E.I.Z. ist die erste Anlaufstelle und gibt im Rahmen der Energieberatung nun auch Auskunft zu diesem Blackout Vorsorgesystem. In einem Gespräch vor Ort können Sie sich über Planung und Installation einer solchen Anlage für den Klimaschutz und die Blackout Vorsorge Initiative informieren. Als amtlich anerkannte Energieagentur des Landes Steiermark kann zudem Hilfestelllung bei der Inanspruchnahme von För­de­rungen von Land, Bund und Ge­meinde gewährleistet werden. Infos unter Energieagentur W.E.I.Z., 03172/603-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.