Bauernbund Bezirkskonferenz beschloss Resolution

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Übergabe der Resolution an den österreichischen Bauernbund­direktor Mag. Norbert Totschnig (3.v.l.). Die Übergabe der Resolution an den österreichischen Bauernbund­direktor Mag. Norbert Totschnig (3.v.l.).

Im Rahmen der kürzlich abgehaltenen Bezirkskonferenz des Bau­ern­bundes Hartberg-Fürstenfeld wur­de einstimmig eine Resolution beschlossen und diese dem anwesenden Bauernbunddirektor Mag. Norbert Totschnig übermittelt. Die Resolution hat sechs Punkte als Diskussions- und Verhandlungsgrundlage zusammengefasst: Die verpflichtende Mitgliedschaft in der bäuerlichen Interessensvertretung, eine GAP-Reform und Abbau von Bürokratie, eine Mutterkuhprämie für Rinderbauern, die Stär­kung des Eigentumschutzes und der Rahmenbedingungen für die Bauernschaft, eine Nachverrechnung der SVB-Beiträge sowie eine bessere Dotierung der Öffent­lich­keits- und Jugendarbeit.
Nachdem der Bezirk Hartberg-Fürstenfeld österreichweit die größte Anzahl an Bauernbundmitgliedern hat, hofft man, ent­spre­chendes Gehör in Wien zu finden.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"