DI Christian Hammer aus Weiz wurde mit Gold ausgezeichnet

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Honigkönigin Elisabeth I mit DI Christian Hammer aus Weiz. Honigkönigin Elisabeth I mit DI Christian Hammer aus Weiz.

Der Landesverband für Bienen­zucht, unter Präsident Maximilian Marek, prämierte kürzlich in Gratkorn die besten Honige.
Erstmals wurde heuer die 2.000 Marke bei den Einsendungen übertroffen und zeigt somit den aktuellen Stellenwert der steirischen Honigprämierung auf.
Alle Einsendungen wurden im Labor der steirischen Imkerschule auf ihre physikalisch-chemischen Eigenschaften unter­­sucht, die für die verschiedenen Honigsorten unterschiedlich ausfallen können.
Prämiert wurde in den Kategorien Blütenhonig, Wald-Blütenhonig, Waldhonig, Ho­nig­­­tauhonig, Kastanienhonig und Cremehonig.
Von der ausgezeichneten Qualität des Honigs konnte sich die Verkostjury, die die End­auswahl zu Gold und Silber vornahm, überzeugen.
Es gab 323 Gold, 82 Silber und 196 Bronze Medaillen.
Aus dem Bezirk Weiz erreicht DI Christian Hammer aus Sina­bel­kirchen mit seinem Blütenhonig und Waldhonig Gold, gefolgt von Erich Wagner aus Gleisdorf, wel­cher für seinen Waldhonig ebenso Gold erlangte. Imker des Jahres wurde Willibald Klug aus St. Stefan in der Weststeiermark.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"