Die besten Allerheiligenstriezel und Früchtebrote prämiert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
(v.l.:) Verkostungschefin Eva-Maria Lipp, Andrea Potzinger-Wurzer mit Gold sowie Vizepräsidentin Maria Pein. (v.l.:) Verkostungschefin Eva-Maria Lipp, Andrea Potzinger-Wurzer mit Gold sowie Vizepräsidentin Maria Pein.

Allerheiligenstriezel und Klet­­zen- sowie Früchtebrote standen unlängst auf dem Prüfstand. Eine Expertenjury prä­mierte neben zahlrei­chen Aus­zeichnungen zwei Landes­sie­gerinnen unter den 22 Bäuerinnen aus der Steiermark und dem Burgenland. „Nur makellose Brote und Striezel können gewinnen“, so Verkostungschefin Eva-Maria Lipp. Der Bezirk Weiz erzielte bei der Landesprämierung für Striezel unf Früchtebrot vier Goldene. Drei davon gingen an Maria und Franz Nigitz aus St. Margarehen/Raab für ihre herausragenden Früchtebrote. Andrea Potzinger-Wurzer aus Großsteinbach ge­wann Gold für ihren erstklassig geflochtenen Striezel.
„Kletzen- und Früchtebrote mit den letzten Früchten des Jahres haben eine große Tradition. Denn in diesen Früchten steckt die letzte Kraft des alten Jahres und wird in Adventbrote hineingebacken, damit man sie mit ins neue Jahr nehmen kann. Gerade Kletzen- und Früchtebrote haben durch den hohen Ballaststoffanteil auch eine positive Wirkung auf den Körper. Sie werden vielfach mit Sauerteig gebacken, sodass sie länger saftig bleiben. Regional unterschiedlich ist die Ausformung“, so Vizepräsidentin Maria Pein. Die ausgezeichneten Striezel und Früchtebrote sind mit einer Prämierungs­schleife ge­kenn­zeich­net und in prämierten Bäcke­reien Ab-Hof, auf Bauernmärkten und in Hofläden erhältlich. Im Internet unter www.stmk.lko.at sind alle Siegerstriezel und -früchtebrote abrufbar.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"