Kulinarischer Vogelbeer-Wandertag am Nationalfeiertag in St. Kathrein/O.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das idyllische Ortsbild von St. Kathrein am Offenegg. Das idyllische Ortsbild von St. Kathrein am Offenegg.

Vogelbeerwandertag am Nationalfeiertag
Am Donnerstag, dem 26. Oktober (Nationalfeiertag) lädt die Gemeinde St. Kathrein am Offenegg wieder zum kulinarischen Vogelbeer-Wandertag ein. Um 9.00 Uhr beginnt das Programm mit einer Wanderer-Messe in der Pfarrkirche. Anschließend gibt es einen Frühschoppen mit den Dorfmusikanten am Dorfplatz. Der Start zur Wanderung erfolgt um 10.30 Uhr. Angeboten werden zwei Wanderrouten, nämlich die traditionelle Route mit 5 km Länge (Gehzeit rund zwei Stunden) und die Bärenrunde mit 12,5 km Länge und einer Gehzeit von zirka vier Stunden. Die Bärenrunde führt auf die Brandlucken und wieder retour. Entlang der Strecke gibt es einige Labestationen und fünf neue Vogelbär-Spielplätze für Kinder. Weitere Highlights sind eine Skulpturenausstellung von Sascha Exenberger (LandArt), ein Fotoshooting von Fotostudio Stibor und ein Stempel-Karten-Gewinnspiel, bei dem wertvolle Preise zu gewinnen sind. Also, am National- feiertag, auf nach St. Kathrein am Offenegg!
Im Herzen des Almenlandes
Die Tourismusgemeinde St. Kathrein am Offenegg liegt in 972 Meter Seehöhe mitten im größten geschlossenen Almgebiet Europas, im Almenland Teichalm-Sommeralm. Die Gemeinde wurde von der Strukturreform nicht betroffen und ist bis auf zwei Wohnhäuser, die von Passail nach St. Kathrein wechselten, gleich geblieben. Sie hat 1.080 Einwohner und umfasst eine Fläche von 4.024 Hektar. Seit nunmehr zehn Jahren führt Thomas Derler (ÖVP) als Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde. Weiters im Gemeindevorstand vertreten sind Vizebürgermeisterin Lucia Steinbauer (ÖVP) und Gemeindekassier Günther Groß- egger (SPÖ). Im 15-köpfigen Gemeinderat hat die ÖVP 9 Mandate und die SPÖ 6.
Nur mehr Postleitzahl 8171
Bisher hatte die Gemeinde St. Kathrein am Offenegg vier verschiedene Postleitzahlen, nämlich 8171, 8160, 8172 und 8163. Das wurde heuer bereinigt und die Adressen neu festgelegt.
So ersetzen nun die geläufigen Ortschaftsnamen die bisherigen Bezeichnungen. Die neue und einzige Postleitzahl lautet nun 8171.

Bürgermeister Thomas Derler.
Der Gemeinderat von St. Kathrein/O. mit dem Gemeindevorstand.

Die Freiwillige Feuerwehr St. Kathrein/O. wird von der einzigen Kommandantin der Steiermark angeführt

Tourismus, Landwirtschaft, Infrastruktur
Der ganzjährige Tourismus und die Viehwirtschaft (Kerngebiet vom Almo-Ochsen, Milchwirtschaft, Waldwirtschaft) nehmen einen besonderen Stellenwert ein. Es gibt vier Viersterne-Hotels im Ort und mehrere weitere Gastbetriebe sowie etliche Klein- und Mittelbetriebe, darunter ein Nahversorger, eine Raiffeisenbank und ein Friseur. Postservicestelle gibt es keine mehr, das nächste Postamt befindet sich in Passail. Im Ort gibt es auch eine Volksschule und einen Kindergarten. Für das gesellschaftliche Miteinander sorgen viele Vereine, darunter auch die Freiwillige Feuerwehr St. Kathrein am Offenegg, die von HBI Lucia Steinbauer geführt wird. Lucia Steinbauer ist somit in der Steiermark die einzige Kommandantin, die einer Freiwilligen Feuerwehr vorsteht.
Sascha Exenberger ist Hufeisenkünstler
Sascha Exenberger gründete 2014 unter dem Namen Almart eine Kunstwerkstatt, in der er sich auf die Fertigung von lebensgroßen Tierskulpturen aus Hufeisen spezialisiert hat. Mitt- lerweile designt und produziert er so ziemlich alles, was man aus Hufeisen machen kann. So zum Beispiel auch eine große Pantherskulptur im Ort.
Konditorweltmeisterin Eveline Wild
Die Konditorweltmeister Eveline Wild hat bei ihrem Lebensgefährten Stefan Eder im Wohlfühlhotel „Der Wilde Eder“ ihr Betätigungsfeld gefunden. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Schokolade-Kreationen ge- worden. So hat sie im Vorjahr erst- mals eine Krippe mit lebensgroßen Schokoladefiguren kreiert. Beim heurigen Adventmarkt am Sams- tag, 16. und Sonntag, 17. Dezember, wird sogar noch eine weitere lebensgroße Schokoladefigur dazukommen. Eveline Wild wurde übrigens kürzlich von Gaul Millaut zur Pâtissière des Jahres gewählt.
Ratschenbauer Franz Ederer
Der weit über die Gemeindegrenzen von St. Kathrein am Offenegg hinaus bekannte Ratschenbauer Franz Ederer feierte heuer seinen „Siebziger“. Eine große Ehrung hatte wurde ihm im Vorjahr zuteil, als er im Bereich Volks- kultur mit dem „Josef Krainer-Heimatpreis“ im Weißen Saal der Grazer Burg ausgezeichnet wurde. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Gerald Schöpfer, Präsident des Josef-Krainer-Gedenkwerkes, über- reichten ihm die Verleihungs- urkunde. In seiner Laudatio würdigte Schöpfer das große Engagement von Franz Ederer, der sich als Ratschenbauer einen Namen gemacht hat. Das Engagement Ederers geht aber weit über das Ratschenbauen hinaus. Er beschäftigt sich etwa auch mit der Erzeugung von alten steirischen Holzspielen und der Errichtung von Haus-, Hof- und Wegkreuzen und Marterln nach alten Symbo- len. Franz Ederer ist es ein besonderes Anliegen, Handwerk, Tradition und Brauchtum hochzuhalten und weiterzutragen. Auch heuer ist er an den Advent-Sonntagen von 16. November bis 17. Dezember mit seinem großen Stand bei der Kinderwelt am Karmeliterplatz in Graz vertreten und wird mit den Kindern Holzlocken hobeln und Weihnachtssterne basteln.

Konditorweltmeisterin und Fernseh-Köchin Eveline Wild ist die „süße Botschafterin“ der Gemeinde. Für den heurigen Adventmarkt kreiert sie wieder eine große Schokoladenfigur.
Sascha Exenberger hat sich  auf die Fertigung von Tierskulpturen aus Hufeisen spezialisiert.
Lucia Steinbauer kommandiert die 70-köpfige Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr.
Ratschenbauer Franz Ederer wurde im vergangenen Jahr mit dem „Josef Krainer-Heimatpreis“ in der Grazer Burg ausgezeichnet.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"