Der Kirchturm St. Johann/H. erstrahlt im neuen Glanz

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zur Erinnerung konnten sich alle Besucher, wie hier Bgm. Günter Müller, eine eigens gestaltete Münze prägen. Zur Erinnerung konnten sich alle Besucher, wie hier Bgm. Günter Müller, eine eigens gestaltete Münze prägen.

„Gefahr in Verzug“ hieß es heuer rund um die Pfarrkirche St. Johann in der Haide. Der Helmbau, der die Turmkugel und das Turmkreuz trug, war vollkommen vermorscht, das Kreuz stand schief und drohte beim nächsten Sturm herabzustürzen. Pfarrer Mario Brandstätter und der Wirtschaftsratvorsitzende der Pfarre, Martin Lebenbauer, rea­gierten sofort und ließen die Kugel und das Kreuz von der Dachdeckerei und Spenglerei Almer in Pöllau fachmännisch sanieren. Im Rahmen des Erntedankgottesdienstes konnten kürzlich Kugel und Kreuz geweiht und neu installiert werden. Von der Gemeinde, den zahlreichen Firmen sowie der Pfarrbevölkerung wurden insgesamt 13.732,52 Euro für die Sanierung gesammelt. „Unser Ziel sind 15.000 Euro“, so Martin Lebenbauer. Erlagscheine für Spenden (bis Ende Oktober) gibt es in der Gemeinde und in der Raiba.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"