Volkshilfe Burgenland eröffnete in Güssing

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ehrengäste und Volkshilfe-Mitarbeiter bei der feierlichen Eröffnung. Ehrengäste und Volkshilfe-Mitarbeiter bei der feierlichen Eröffnung.

Die Volkshilfe Burgenland er­öffnete vor Kurzem einen neuen Stützpunkt in Güssing. Als Ehren­gäste nahmen Volkshilfe Präsidentin LR Verena Dunst, Volkshilfe Vizepräsident LSR-Präsident Mag. Heinz Josef Zitz, Bürgermeister Vinzenz Knor, Stadtrat Alfred Bren­ner und die Gemeinderätinnen Ingrid Weber sowie Tina Hager teil.
Aktuell arbeiten in der Volkshilfe Burgenland circa 170 hochqualifizierte MitarbeiterInnen. Dadurch profitieren monatlich rund 1.600 Menschen von Betreuungs-, Pfle­ge- und Unterstützungsleistungen. Im Bereich der Hauskran­ken­pflege, der Familienbetreuung und der Demenzbetreuung ist die Volks­hilfe Burgenland einer der größten Anbieter dieser sozialen Dienst­leistungen!
„Die Nachfrage nach den unterschiedlichsten Betreuungsformen im Burgenland wächst stetig. Um noch schneller bei den Menschen im Raum Güssing zu sein, haben wir uns entschieden, einen Stütz­punkt direkt in der Stadt zu errich­ten“, berichtete Volkshilfe Präsidentin Verena Dunst. „Wichtig war uns vor allem, ein Gebäude zu fin­den, dem wir neues Leben einhauchen können. Das ist uns mit dem ehemaligen Wasserbauamt gelungen“, ergänzte der Geschäftsführer Mag. Georg Stenger.

soj gewinnspiel button

soj reisen button

Süd Ost Journal online lesen (e journal)

Süd-Ost Journal

"Für die Menschen, für die Region"